www.ev-kirchengemeinde-neuzelle.de: Newsmeldungen https://www.ev-kirchengemeinde-neuzelle.de/ Newsmeldungen de www.ev-kirchengemeinde-neuzelle.de: Newsmeldungen https://www.ev-kirchengemeinde-neuzelle.de/typo3conf/ext/tt_news/ext_icon.gif https://www.ev-kirchengemeinde-neuzelle.de/ 18 16 Newsmeldungen http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss Sat, 27 Jan 2018 16:03:00 +0100 Festwochenende "200 Jahre Evangelische Kirche im Kloster Neuzelle" https://www.ev-kirchengemeinde-neuzelle.de//news-detail/nachricht/festwochenende-200-jahre-evangelische-kirche-im-kloster-neuzelle.html Bilder sehen.]]> Sat, 27 Jan 2018 16:03:00 +0100 Eindrücke aus dem Reformationsgottesdienst am 31.10.2017 https://www.ev-kirchengemeinde-neuzelle.de//news-detail/nachricht/eindruecke-aus-dem-reformationsgottesdienst-am-31102017.html Janet Neiser (MOZ) berichtete am 2. November 2017 über den Reformationsgottesdienst am 31.10.2017 in Neuzelle:
„DIE SITZPLÄTZE IN DER KREUZKIRCHE REICHTEN NICHT AUS“
GROSSES INTERESSE AN DEM NEUZELLER REFORMATIONSGOTTESDIENST / HISTORISCHE PREDIGT UND GELEBTE ÖKUMENE
Neuzelle (MOZ) Es war nicht nur ein außergewöhnliche Reformationsfeier, sondern auch eine außergewöhnlich erfolgreiche. Der ökumenische Gottesdienst in der evangelischen Kreuzkirche Neuzelle am Dienstagnachmittag hat mehr als 300 Besucher angezogen. „Die Leute haben gestanden, weil unsere Plätze nicht ausgereicht haben“, sagt Pfarrer Martin Groß, der sich sehr über den großen Zuspruch gefreut hat. [..]
Den ganzen Artikel unter http://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/1615623/ oder http://www.neustart.zisterzienserkloster-neuzelle.de/die-sitzplaetze-in-der-kreuzkirche-reichten-nicht-aus/#more-2594 Alle Fotos © Gabriele Schelzke <gabriele.schelzke@gmx.de>
]]>
Sun, 12 Nov 2017 22:16:00 +0100
GKR Neuzelle besucht das Kloster Heiligenkreuz bei Wien https://www.ev-kirchengemeinde-neuzelle.de//news-detail/nachricht/gkr-neuzelle-besucht-das-kloster-heiligenkreuz.html ]]> Mon, 11 Sep 2017 21:26:00 +0200 Festlicher Dankgottesdienst in Neuzelle https://www.ev-kirchengemeinde-neuzelle.de//news-detail/nachricht/festlicher-dankgottesdienst-in-neuzelle.html (v.l.n.R.) Katholischer Pfarrer, Pfarrer Martin Groß, Prior Simeon von den Zisterziensern, Kultusministerin Münch, Bischof Dröge und Pater Kilian ]]> Mon, 22 May 2017 18:03:00 +0200 Sprachaufnahmen online: Heilige von Neuzelle https://www.ev-kirchengemeinde-neuzelle.de//news-detail/nachricht/sprachaufnahmen-online-heilige-von-neuzelle.html berichtete bereits Janet Neiser (MOZ) über das Schulprojekt, jetzt gibt es hörbare Ergebnisse. Am 19.3.2017 wurden die Ergebnisse in Neuzelle präsentiert. Der RBB berichtete. Sie können diese sechs Audiobeiträge hier anhören. ]]> Sun, 19 Mar 2017 21:01:00 +0100 Virtueller Rundgang jetzt online! https://www.ev-kirchengemeinde-neuzelle.de//news-detail/nachricht/virtueller-rundgang-jetzt-online.html www.multiblick.de) hat im November einen virtuellen Rundgang durch die Kirche "Zum Heiligen Kreuz" auf Google Maps veröffentlicht. https://goo.gl/maps/Ya1CfAyT5eK2 ]]> Tue, 22 Nov 2016 15:19:00 +0100 Die Goldenen Konfirmanden von Wellmitz https://www.ev-kirchengemeinde-neuzelle.de//news-detail/nachricht/die-goldenen-konfirmanden-von-wellmitz.html
Die Goldenen Konfirmanden von Wellmitz und es gab Hackepeterbrötchen im Anschluß! Eine schöne Woche!
]]>
Mon, 17 Oct 2016 22:36:00 +0200
Schulprojekt in Neuzelle: Luther wird mit Thesen gefüttert https://www.ev-kirchengemeinde-neuzelle.de//news-detail/nachricht/schulprojekt-in-neuzelle-luther-wird-mit-thesen-gefuettert.html Neuzelle (MOZ) Bald schon werden Besucher der evangelischen Kirche in Neuzelle auf Martin Luther, Abt Martinus Graff, den Komponisten Johann Crüger und andere historische Berühmtheiten treffen. Die Figuren entstehen gerade im Rahmen eines Schulprojektes. "Ich fand es toll, weil es was mit Kunst zu tun hat. Und außerdem mag ich Geschichte", erzählt Emily Gnädig aus der achten Klasse des Gymnasiums im Stift Neuzelle nach der stärkenden Mittagspause. Dieses Es, von dem sie redet, ist ein Schulprojekt, das Martin Groß, der Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde, sowie die Restauratorin Dorothee Schmidt-Breitung angeschoben haben. Zum Reformationsjubiläum im kommenden Jahr sollten sich Schüler mit bekannten Personen auseinandersetzen, die für die Entwicklung der Kirche und des Neuzeller Klosters eine Rolle spielten und sowohl katholischen als auch evangelischen Glaubens sein können. "Wenn Schüler schon eine Schule inmitten einer Klosteranlage besuchen, dann sollten sie auch etwas Ahnung von Religion haben", betont Pfarrer Martin Groß. "Es wäre doch bedauerlich, wenn jemand hier lernt und beispielsweise die Kirchen vor Ort nicht kennt." Beim Campus im Stift Neuzelle stießen sie schnell auf offene Ohren. Und offensichtlich auch bei den Schülern, die sich für dieses Vorhaben im Rahmen der Projektwoche entschieden haben. Die zehn jungen Damen und der eine junge Herr aus den achten bis elften Klassen werden heute beispielsweise Tonaufnahmen machen, in denen sie sechs historische Persönlichkeiten vorstellen. Dabei sind der Neuzeller Abt Martinus Graff, Bernhard von Clairvaux, einer der bedeutensten Mönche des Zisterzienserordens, der Habsburger Rudolph, Martin Luther, der Kirchenkomponist Johann Crüger sowie der preußische König Friedrich Wilhelm III., der das Kloster Neuzelle auflösen ließ. Die Jugendlichen haben sich mit deren Leben und Wirken beschäftigt, dazu kurze Texte verfasst und sie werden in den kommenden Tagen auch noch deren lebensgroße Holzfiguren bemalen - mal modern, mal traditionell. Und beispielsweise bei Martin Luther wird es so sein, dass dort auch Kirchenbesucher an der Gestaltung mitwirken können. Denn alle diese Figuren werden Ende November in der evangelischen Kirche aufgestellt. "Sie kommen auf die Bänke", verrät Martin Groß und auch die Texte der Schüler werden zu hören sein. "Sie geben den Figuren sozusagen ihre Stimmen", zeigt sich Restauratorin Dorothee Schmidt-Breitung begeistert, die im Campus auch die AG "Denkmal aktiv" leitet. Und Luther wird nach und nach mit Thesen gefüttert. "Das Projekt ist eine Herausforderung für die Schüler", glaubt der Pfarrer - wohlwissend, dass die meisten von ihnen mit Kirche nichts zu tun haben. Und dennoch ist er von dem religionsgeschichtlichen Vorhaben schon jetzt überzeugt. Denn die Jugendlichen sind seit Anfang der Woche mit Spaß und Engagement dabei. "Mir gefällt es vor allem, weil man hier kreativ sein kann", betont Achtklässlerin Luise Nickel. Die Arbeitsmaterialien haben die Schule und die evangelische Kirchengemeinde finanziert - eine Investition, die gut angelegt ist. Denn die Figuren und das Wissen über ihr Leben und Wirken sollen nicht nach ein paar Tagen in irgendeiner Kammer verschwinden, sondern auch noch zum Revolutionsjubiläum 2017 und 2018 zur Erinnerung an den ersten evangelischen Gottesdienst in Neuzelle vor 200 Jahren Einheimische und Besucher begrüßen und nachdenken lassen. Quelle: Janet Neiser, MOZ, 06.10.2016, http://www.moz.de/details/dg/0/1/1520629/]]> Mon, 10 Oct 2016 23:39:00 +0200 Relaunch Website https://www.ev-kirchengemeinde-neuzelle.de//news-detail/nachricht/relaunch-website.html www.ev-kirchengemeinde-neuzelle.de in neuem Licht. Wir freuen uns über Ihre Meinung.]]> Fri, 07 Oct 2016 15:03:00 +0200 Einführung in die Pfarrstelle der Kirchengemeinde von Pfarrer Martin Groß https://www.ev-kirchengemeinde-neuzelle.de//news-detail/nachricht/einfuehrung-in-die-pfarrstelle-der-kirchengemeinde-von-pfarrer-martin-gross.html Sonntag, 10. Juli 2016, 14.00 Uhr. Unsere Kirche „Zum heiligen Kreuz“ ist prall gefüllt, viele Gemeindemitglieder und Gäste aus nah und fern. Feierlich ziehen bei Musik die Kirchenältesten, Pfarrer Wohlfahrt, Pfarrer Doerfel, Superintendent Schürer- Behrmann und Pfarrer Groß ein.
Ein ganz besonderer Gottesdienst an diesem Sonntag, unser Pfarrer Martin Groß, wurde nun offiziell in sein Amt eingeführt. Viele kennen ihn schon, schließlich trat er bereits im März dieses Jahres seinen Dienst an. Nun ist er so ganz richtig unser Pfarrer, mit allen schönen und nicht so schönen Dingen des Pfarrerdaseins.
„Denn obwohl ich frei bin von jedermann, habe ich doch mich selbst jedermann zum Knecht gemacht. Ich bin den Juden wie in Jude geworden, damit ich die Juden gewinne; denen, die unter Gesetz sind, wie einer unter Gesetz – obwohl ich selbst nicht unter Gesetz bin … denen, die ohne Gesetz sind, wie einer ohne Gesetz – obwohl ich nicht ohne Gesetz vor Gott bin … Den Schwachen bin ich ein Schwacher geworden, damit ich die Schwachen gewinne. Ich bin allen alles geworden, damit ich auf alle Weise einige errette.“ (1. Kor. 9.19 ff) Diese Verse aus dem 1. Korintherbrief waren auf der Einladung zum Festgottesdienst zu finden. Weswegen und warum ihm diese Worte von Paulus so wichtig sind, erfuhren die Gottesdienstbesucher in der Predigt von Pfarrer Groß. Er möchte als unser Pfarrer mitten unter uns weilen, uns begleiten. Und nicht nur unter uns, sondern auch im guten Miteinander mit allen anderen Menschen in der Umgebung, egal welchen Glauben sie angehören. In Neuzelle liegen die evangelische und die katholische Kirche in direkter Nachbarschaft. Die Ökumene wird vor Ort gelebt. Zwischen beiden Kirchengemeinden besteht ein gutes Miteinander in gegenseitiger Achtung und Hilfsbereitschaft. Wie diese Hilfsbereitschaft in der Praxis aussieht, durften alle im Anschluss des Gottesdienstes erfahren. Unsere Kirchengemeinde lud zu einem Fest ein. Wir feierten es gemeinsam mit unseren Gästen im benachbarten katholischen Pfarrgarten. So sagte der katholische Pfarrer Florian spaßeshalber „Vielen Dank für die Einladung, in unseren Pfarrgarten!“.
Es war ein gelungener Nachmittag! Neben den Unterhaltungen untereinander sorgten leckere Kuchen, belegte Brote und besonders erwähnenswert eine Hackepetertorte (Hackepeter mag Pfarrer Groß besonders gern) für das leibliche Wohl. An dieser Stelle gilt es den fleißigen Helfern aus unserer Gemeinde, jenen, die für die kulinarischen Genüsse sorgten und denen, die bei der Organisation und Durchführung dieses Nachmittags mit halfen, zu danken. Vielen Dank auch an Pfarrer Florian und der katholischen Kirchengemeinde. Ohne Bereitstellung der Räumlichkeiten nebst allem Drum und Dran und des schönen Gartens wäre unser Fest um einiges ärmer gewesen.
]]>
Thu, 06 Oct 2016 14:17:00 +0200